Studieninformationsnachmittag an der FOSBOS Pfarrkirchen

Wie geht es für mich nach dem Abschluss weiter? Ausbildung, Studium oder beides gleichzeitig? Soll ich lieber an die FH oder die Uni gehen? Und wie läuft so ein Studium eigentlich ab? Diese Fragen standen beim Studieninformationsnachmittag an der Beruflichen Oberschule in Pfarrkirchen im Mittelpunkt, der von Lehrerin Christina Roth organisiert wurde.

Vertreter von insgesamt acht Fachhochschulen und Universitäten aus Deutschland und Österreich informierten unter strikter Einhaltung der zum Zeitpunkt der Veranstaltung gültigen Corona-Hygieneregeln persönlich oder via Onlinezuschaltung die Schüler der 12. und 13. Jahrgangsstufen aller Fachzweige im Rahmen von Vorträgen. „Uns ist es wichtig, viele unterschiedliche Partner aus dem sozialen, wirtschaftswissenschaftlichen oder technischen Bereich an die Schule zu holen, damit sich jeder Schüler fachspezifisch informieren und beraten lassen kann“, so Christina Roth. Um jedem Schüler individuell gerecht zu werden, konnten sie aus den verschiedenen Vorträgen vorab maximal zwei Hochschulen wählen, zu denen sie dann eingeteilt wurden. Auch das Angebot der Agentur für Arbeit wurde rege in Anspruch genommen. „Alle SchülerInnen waren sich einig, dass der Nachmittag ihnen viele hilfreiche Tipps gegeben und Möglichkeiten für den persönlichen beruflichen Werdegang aufgezeigt hat“, fasste Roth das durchwegs positive Fazit der Schülerinnen und Schüler zusammen.

Franziska Durner von der TH Deggendorf (links im Bild) informiert Schülerinnen der FOSBOS Pfarrkirchen.